Gonathra Gail

Gonathra Gail

Name: Gonathra Gail
Volk: Elb
Pfad: Runenbewahrer
Alter: 277
Hauptberuf: Goldschmied
Zweitberuf: Koch

Gonathra wurde in Lindon geboren, aufgewachsen und verbrachte auch die meiste Zeit seines Lebens nahe dem Wasser mit seinen Eltern und seiner Schwester Echui, die er bis heute noch nicht wieder gesehen hat. Sein Leben in Lindon war eine schöne Zeit der Sorglosigkeit. Er lernte dort das Lesen und Schreiben alter Runen, sowie das Goldschmiedewerk seiner Mutter. Sein Vater war ein Waffenmeister, jedoch lehnte Gonathra es ab von ihm die Kunst der Waffen zu lernen, ganz im Gegensatz zu seiner Schwester. Er blieb bis zu seinem 264 Lebenjahr in Lindon, lernte dort weiter und baute ebenso seinen Beruf aus. Seine Schwester jedoch brach schon früher nach Imladris auf, die dort auch einen anderen Elb traf mit dem sie nun auch ihr Leben verbringt.

Nach seinem Aufbruch aus Lindon lernte er fleißig weiter in jeder freien Minute, erforschte alte Ruinen um dort sein Wissen zu erweitern und reiste weiter ins Auenland. Den Ruinen der Zwerge widmete er weniger Aufmerksamkeit, was er jedoch bald nachholen wird. Im Auenland wurde es sogar noch Sorgloser als in seiner Kindheit, er half den freundlichen Hobbits, die auch etwas schüchtern waren, bei leichten Aufgaben und fand neue Freunde. Darunter auch einen kleinen Barden, der wie eine Möhre aussah (ja, tat er wirklich). Nach langer Zeit des Friedens zog er weiter ins Breeland. Dort erfuhr er das erste mal vom dunklen Schatten, schenkte dem aber nicht viel Beachtung (gibt sowieso genug Helden). Im Breeland las er weiter in den Schriften und erweiterte sein Wissen um die alten Runen.

Mit 276 reiste er zurück nach Lindon, was seine Eltern ungemein freute. Dort stieß er auch auf andere Gelehrten der Runen, Schriften und Geschichten, die ihn zwar freundlich empfangen, ihn jedoch nicht richtig akzeptierten da er noch sehr jung war. Es traf ihn zwar hart, jedoch vergas er schnell wieder als er zurück ins Auenland reiste um sich nun auch dort um die wenigen Ruinen zu kümmern die er ausließ.

Zurzeit lebt er weiterhin im Breeland und unternimmt ab und zu lange Reisen, zu denen auch weiterhin Lindon bleiben wird. Vor kurzem traf er auch Svenijya, Anführerin von Amboss und Feder, bei denen er seine Rüstung gekauft hatte und auch seine vorliebe für Apfelsaft fand (Anm. d. Red: *sabber*). Nach wenigen Tagen schon trat er diesen auch bei, woran das genau lag weis er bis heute noch nicht, aber er ist trotzdem sehr froh über diese Entscheidung.

Zum Charakter:

Sein alter kann man nur schätzen, dennoch scheint er sehr jung zu sein. er hat lange, schwarze, schulterlange Haare und giftgrüne Augen. Auf der Stirn hat er ein Stirnband aus Menschenfertigung mit kleinen Gravuren. An der linken Seite seiner Robe hängt eine Runentasche mit Utensilien, sowie Werkzeug für die Handwerkskunst. Wie jeder Elb hat auch er keine einzige Narbe. Zu Fremden ist er meist eher zurückhaltend, wer ihn jedoch richtig kennt wird auch weniger ernste Seiten an ihm kennen lernen. Im Kampf ist er ebenso ernst, stets Konzentriert und er plant auch jeden seiner Züge vorraus.

Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: