Als Entschuldigung

Sie ging ohne etwas darüber zu sagen. Ich gab mir die Schuld dafür, dachte sie sei wegen mir traurig geworden, vielleicht gar böse auf mich. Rückblickend war das eher unwahrscheinlich. Dennoch dachte ich es und wollte es wieder gut machen. Ich überlegte eine ganze Weile wie ich sie wieder dazu bringen sollte mir zu verzeihen. Als erstes dachte ich an den Strauss Blumen, den ich ihr geschenkt hatte, dieser würde jedoch nicht ausreichen. Ich suchte lange nach einem Bauer der mit Blumen anpflanzen würde. Aber ich hatte Glück, denn ich traf schnell eine Menschenfrau die das gerne übernahm, sogar ohne kosten. Nachdem wir besprochen hatten welche Art Blumen ich brauche ritt sie sofort los und rief noch hinterher: Wir trefen uns Abends vor dem Pony, ich werde sie bringen. Ich freute mich bereits auf den Abend, aber mir viel jedoch noch etwas ein. Ich ging zu Handwerkshalle und suchte dort noch jemanden, der mir aus Silber eine Vase schmieden könnte. Es war nicht leicht jemanden zu finden, doch am Ende hatte ich Glück. Nun war so gut wie alles erledigt und ich musste nurnoch warten bis ich beides hatte. Vor dem Pony hatte ich dann gewartet, sie hatte sich verspätet, aber brachte dafür mehr als erwartet.

Am nächsten Tag war es dann soweit. Ich hatte die Blumen im Sippenhaus versteckt, da ich dort vorbei musste und es wäre zu auffällig damit ins Pony zu reiten. Abends dann ritten wir schließlich ins Pony, Die Stunden waren nett, wir saßen wieder an dem hinteren Tisch im Pony und spielten das Würfelspiel. Wir Unterhielten uns, spielten mit den Würfeln bis fast keiner mehr da war. Ausser Karabard, Svenijya und mir. Bheodan war auch da, jedoch ging er nach draussen, mit einer Frau die ich nicht kannte. Nachdem das Bett im Sippenhaus zu sprache kam, fing ich an unruhig zu werden. Karabard erzählte etwas von Leichen und Elben, wo ich nicht ganz zugehört hatte. Ich ließ sie dann später kurz alleine, ritt wie ein Irrer zum Sippenhaus und nahm die Blumen die dort lagen wieder mit. Diesmal hatte ich sie südlich vom Pony, hinter einem Gebüsch ordentlich hingelegt, damit ihnen nichts passiert. Danach ging ich wieder ins Pony, Bheodan war wieder weg, nachdem ich kam. Anscheinend musste er noch etwas erledigen, vielleicht wegen dieser Frau, ich dachte nicht lange darüber nach. Als dann auch Karabard ging, fragte ich Svenijya ob sie mir kurz helfen könnte. Sie fragte wobei, es war ein geheimniss und ich belies es auch dabei, sagte nur das nur sie mir helfen könne. Draussen wartete sie dann auf mich, während ich die Blumen holen war. Ich versteckte sie wieder hinter meinem Rücken, ging zu ihr und überreichte sie ihr. Es war ein merkwürdger Augenblick, ich hatte versucht mich zu entschuldigen, lies sie nichtmal ausreden. Jedoch sagte sie nach einer Weile nichts mehr und ich wurde schon fast rot. Ich nahm sie schließlich bei der Hand und zog sie zum Keilerbrunnen, wo sie auf mich warten sollte. Ich ging schnell zur Handwerkshalle, wo auch schon der Schmied auf mich wartete, die verzierte Vase in der Hand. Sie stand immer noch so da, wie ich sie verlassen hatte. Ich stellte die Vase auf den Rand des Keilerbrunnens und schrieb law lín síla sul ithil darauf. Mich wundert es noch heute wie leicht es mir von der Hand ging, vor allem die Worte die ich ihr so sagte, le bain sui ninniach, nachdem ich die Vase mit Wasser gefüllt hatte und ihre Blumen reinstellte. Nun hatte sie beides in der Hand, was die Worte bedeuteten, sagte ich ihr nicht.Ich verarbschiedete mich auch schnell, bevor ich noch etwas falsches Sage. An meine letzten Worte kann ich mich sogar noch sehr gut erinnern… im gar cen mail … Freundschaftlich gemeint, bis dahin.

Advertisements
Kategorien: Gonathra Gail | 3 Kommentare

Beitragsnavigation

3 Gedanken zu „Als Entschuldigung

  1. Svenijya

    Mihihi, dabei war sie im Pony eher verletzt wegen jmd anderem.. Gon hatte doch gar nix getan xD

  2. Athanor

    das gute, alte Würfelspiel 😉

  3. Gonathra

    jaja, macht immer Spaß^^

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: