Am Anfang kamen die Zwerge…

Sie hatte sich an vieles gewöhnt. Lothlorien war schon oft von Aussen bedroht worden, doch nie hatte es eine Macht geschafft dieses wunderbare Gebiet einzunehmen oder gar zu unterwerfen. Der Wald der Träume (wie die Ents ihn nennen) hatte immer widerstanden. So hatte sie sich an die Orks schon fast gewöhnt und nicht wenige von ihnen bereits getötet, als sie eines Tages Zwerge sah.

Moria war der Ort der Zwerge, daran bestand für die Elbin keine Frage. Dennoch waren sie von dort gewichen als sie das Monster befreiten, welches von dieser Zeit an als Durins Fluch bekannt werden sollte.

Es hatte geregnet an diesem Morgen. Pflanzen und Erde sogen das Wasser auf und erblühten bald in einer wundervollen Pracht. Sie stand auf einer Wiese und freute sich an den Blumen rings um sie her. Aus Norden her kamen einige Elben eilig herab.  Sie mussten am Spiegelsee gewesen und dort auf etwas aufregendes gestossen sein. Die Elbin ging ihnen entgegen und bekma große Augen als sie vernahm, dass nun mehr Zwerge und nicht mehr Orks aus dem Tor kamen , welches in die Höhlen von Moria führte.

Sie wurde an die Gruppe erinnert, welche vor kurzer Zeit in Lothlorien rasteten und vom Herrn und Herrin des Waldes empfangen worden waren. Sie schienen traurig und in Hast gewesen zu sein. Die Elbin hatte sich nicht für diese Gruppe interessiert und auch erst bei deren Abreise überhaupt von ihnen Notiz genommen. 

Nun stand sie vor einem Lager unweit des Haupttores von Moria und es war tatsächlich voller Zwerge. Auch einige Elben standen bereits bei ihnen. Sie wandte sich an einen der Zwerge und fragte auf Sindarin: „Die Sonne gehe auf über Dich, Sohn der Felsen. Sind nun die Orks vollends vertrieben aus Euren Hallen?“

Ein Elb, welche dabei stand und der Zwergensprache mächtig war, begann gleich zu übersetzen und was die Elbin erfuhr versetzte sie in großes Staunen. Sie beugte sich etwas vor und strich dem Zwerg sanft über die Wange. „Oh ihr tapferen Zwerge.“, sagte sie in lieblichen Ton und legte lächelnd den Kopf leicht auf die Seite. Der Zwerg sah sie überrascht an, grinste dann verlegen und als die Ãœbersetzung durch den beistehende Elb kam mischte sich auch etwas Stolz in seine Züge.

„Kann ich nun die Hallen betreten ohne laufend gegen Wesen der Schatten kämpfen zu müssen?“, schaute sie den Zwerg fragend an. Sie würde immer noch Acht geben müssen bekam sie übersetzt, nickte dem Zwerg freundlich zu, steckte ihm eine Blume ins Haar.

Etwas beschwingt ging die Elbin zurück nach Lothlorien. In ihr reifte langsam der Plan sich einmal die Welt jenseits der großen Halle von Moria anzuschauen.

———–
ooc: Kommentare verwaltungstechnischer Art gelöscht. Danke an Svenijya für die EInrichtung des Blogs und des Bildchens.

Werbeanzeigen
Kategorien: Ninobe | Ein Kommentar

Beitragsnavigation

Ein Gedanke zu „Am Anfang kamen die Zwerge…

  1. Svenijya

    …melde dich, sobald Name und Char feststehen, dann gibt’s neues Blogicon. 😉

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: