Ein Abend im Pony

Am gestrigen Abend habe ich mich mit der Frau Svenijya und dem Herrn Chalonik im tänzelnde Pony in Bree getroffen. Frau Svenijy schien sehr verärgert, da sie von der Front wieder nach Hause geschickt wurde. Offensichtlich war einer ihrer Offiziere der Meinung, sie wäre zu jung oder zu weiblich für den Kampf gegen die Orks.

Ich hätte dem Kerl gerne erklärt, wie detailliert die Orks zwischen Mann und Frau, jung und alt unterscheiden. Nun ja, ich denke aber nicht, dass mich Frau Svenijya ihm vorstellen wird. Trotzdem verstehe ich ihre Reaktion nicht. Sie scheint erpicht darauf zu sein, gegen die Feinde zu kämpfen, ordnet sich aber dennoch kompromisslos der Befehlskette einer veralteten Streitmacht unter.

Es gibt doch genug Möglichkeiten, seinen eigenen Kampf zu führen, ohne dabei von Offizieren und Generälen abhängig zu sein. Nun, vielleicht kann ich ihr irgendwann noch beibringen, wie sie sich ein wenig entspannen kann. Momentan kommt sie mir komplett verkrampft vor.

Herr Chalonik schien teilweise meiner Meinung zu sein, doch er war offensichtlich von ein paar meiner Ansichten ein wenig schockiert. Das mag aber daran liegen, dass er nun einmal ein weltfremder Elb ist und ist sollte es ihm deshalb wohl nachsehen.

Werbeanzeigen
Kategorien: Cuthar | Hinterlasse einen Kommentar

Beitragsnavigation

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: